Konsequent synodal?

14. März 2019 Gesellschaft, Theologie
von Matija Vudjan
Stürmische Zeiten für Papst Franziskus.
Symbolfoto: »Benhur Arcayan, Malacanang Photo Bureau/Wikimedia Commons; Lizenz: gemeinfrei

„Es ist das Ende des Pontifikats in dem Sinne, dass Franziskus nicht als Reformpapst in die Geschichte eingehen wird, sondern als Bewahrer.“ Diese Kritik, vorgetragen vom Münsteraner Kirchenrechtler »Thomas Schüller ist nur eine von vielen, die im Anschluss an seine Abschlussrede bei der Kinderschutz-Konferenz im Vatikan vor drei Wochen an den Papst herangetragen wurden. Aber ist diese Kritik auch gerechtfertigt?

Weiterlesen

#weRemember

27. Januar 2019 Gesellschaft
von Matija Vudjan
Die Einfahrt in das Konzentrationslager Birkenau nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs.
Foto: »Bundesarchiv, B 285 Bild-04413 / Stanislaw Mucha / CC-BY-SA 3.0

Heute vor 74 Jahren wurde das Konzentrationslager Auschwitz-Birkenau von der Roten Armee befreit. Deutschland gedenkt seit 1997 am 27. Januar den Opfern der Shoa; 2005 ist der Jahrestag von der UN zum „Internationalen Tag des Gedenkens an die Opfer des Holocaust“ ernannt worden. Gerade in der gegenwärtigen Zeit wird deutlich, wie bitter nötig dieser Gedenktag auch heute noch ist – und auch dauerhaft bleiben wird.

Weiterlesen

Zwischen Wertschätzung und Unverbindlichkeit.
Über die Zukunft der kirchlichen Kommunikation

31. Oktober 2018 Gesellschaft, Theologie
von Matija Vudjan
Etwa 120 Gäste nahmen am Dies Academicus zum Thema kirchliche Kommunikation teil.
Foto: © Lukas Brand, Kath. Theol. Fakultät RUB

Eine lebhafte Diskussion mit vier erwiesenen Expertinnen und Experten, lehrreiche Workshops und eine eindrucksvolle Eucharistiefeier – all das konnten am letzten Mittwoch etwa 120 Gäste beim Dies Academicus, einem Studientag des Fachschaftsrates der Katholisch-Theologischen Fakultät an der Ruhr-Uni Bochum, erleben.

Weiterlesen

Papst Franziskus – ein Mann seines Wortes.
Ein Papst-Portrait zum Film von Wim Wenders

22. Juni 2018 Gesellschaft
von Miriam Pawlak
Erstmals ist ein Film erschienen, der Papst Franziskus ganz aus der Nähe zeigt.
Symbolfoto: »Nacho Arteaga/unsplash

Hautnah: So würde ich mit einem Begriff beschreiben, was ich in der exklusiven Pre-Weltpremiere-View am 11. Mai im Rahmen des Katholikentags in Münster erleben durfte. Noch vor der eigentlichen Weltpremiere auf dem Filmfestival in Cannes, wo der Film erst am 14. Mai gezeigt wurde, war der Regisseur Wim Wenders persönlich anwesend im Kino.

Weiterlesen

„Die Menschlichkeit kommt vor dem Euro.“
Der hl. Martin als Brückenbauer

11. Juni 2018 Ethik, Gesellschaft
von Matija Vudjan
„Die Welt braucht mehr Martinus.“ Ein Podium auf dem »Münsteraner Katholikentag zur Bedeutung des hl. Martin.

»Donald Trump und »Alexander Gauland sind nur zwei von vielen möglichen Beispielen, die man gegenwärtig nennen könnte, die aber allesamt zeigen: Wir befinden uns gerade in einer Zeit des Umbruchs; in einer Zeit, in der politische, gesellschaftliche und nicht zuletzt auch moralische Überzeugungen zunehmend in Frage gestellt werden. Mehr denn je benötigt man in Zeiten wie diesen eine Richtschnur. Ein Podium auf dem Münsteraner Katholikentag hat deutlich gemacht: Der hl. Martin von Tours kann diese Richtschnur sein.

Weiterlesen