Kirchentag 2015 – ein kurzer Rückblick

8. Juni 2015 Gesellschaft, Theologie
von Matija Vudjan
Gestern Mittag ist der große Abschlussgottesdienst auf dem Cannstatter Wasen zuende gegangen – und damit auch der 35. deutsche evangelische Kirchentag in Stuttgart. Insgesamt fünf Tage lang haben etwa 250.000 Menschen intensiv gebetet, gesungen und diskutiert. Zeit also, ein kleines Fazit zu ziehen – der Schwerpunkt soll hierbei sowohl persönlich, als auch theologisch sein.

» Weiterlesen

Kirchentag 2015 – Tag 4

7. Juni 2015 Gesellschaft, Theologie
von Matija Vudjan
Langsam aber sicher nähert sich der diesjährige Kirchentag seinem Ende: morgen findet bereits der Abschlussgottesdienst statt. Ich habe den letzten „regulären“ Tag noch einmal intensiv genutzt – und möchte euch heute wieder in gewohnter Weise über meine Erlebnisse und Erfahrungen berichten.

» Weiterlesen

Kirchentag 2015 – Tag 3

6. Juni 2015 Gesellschaft, Theologie
von Matija Vudjan
Der Kirchentag ist in vollem Gange – die Hälfte der über 2.500 Veranstaltungen ist inzwischen vorbei. Ich habe den dritten Tag aber ein wenig ruhiger angehen lassen. Was aber nicht bedeutet, dass ich nicht einiges erlebt hätte. Darüber möchte ich euch heute wieder Bericht erstatten.

» Weiterlesen

Kirchentag 2015 – Tag 2

5. Juni 2015 Gesellschaft, Theologie
von Matija Vudjan
Es geht ans Eingemachte: Der zweite Tag des diesjährigen Kirchentages; der erste unter voller Länge. Auch mein heutiger Tag war intensiv und alles andere als kurz – deswegen möchte ich wieder die Möglichkeit nutzen, euch darüber kurz (in Bild- sowie Textform) Bericht zu erstatten.

» Weiterlesen

Kirchentag 2015 – Tag 1

4. Juni 2015 Gesellschaft, Theologie
von Matija Vudjan
Ich habe bereits darüber berichtet: Heute – mit Blick auf die Uhr muss ich inzwischen sagen: gestern – hat der 35. deutsche evangelische Kirchentag in Stuttgart begonnen (siehe →hier). Der erste Tag ist nun also vorbei. Es wird also Zeit, dass ich meine Eindrücke – sowohl in Bild- als auch in Schriftform – mit euch teile:

» Weiterlesen