„Die Menschlichkeit kommt vor dem Euro.“
Der hl. Martin als Brückenbauer

11. Juni 2018 Ethik, Gesellschaft
von Matija Vudjan
„Die Welt braucht mehr Martinus.“ Ein Podium auf dem »Münsteraner Katholikentag zur Bedeutung des hl. Martin.

»Donald Trump und »Alexander Gauland sind nur zwei von vielen möglichen Beispielen, die man gegenwärtig nennen könnte, die aber allesamt zeigen: Wir befinden uns gerade in einer Zeit des Umbruchs; in einer Zeit, in der politische, gesellschaftliche und nicht zuletzt auch moralische Überzeugungen zunehmend in Frage gestellt werden. Mehr denn je benötigt man in Zeiten wie diesen eine Richtschnur. Ein Podium auf dem Münsteraner Katholikentag hat deutlich gemacht: Der hl. Martin von Tours kann diese Richtschnur sein.

Weiterlesen

Gedanken zur Woche #76

12. Oktober 2015 Ethik, Gesellschaft, Theologie
von Matija Vudjan

Immer pünktlich am Sonntag Abend: eine kurze Zusammenfassung der wichtigsten Geschehnisse der vergangenen sieben Tage, verbunden mit einem kurzen Kommentar. Das sind die #GedankenZurWoche! Die Themen in der heutigen Ausgabe: Neues von der Flüchtlings- sowie der VW-Krise, die Suspendierung der FIFA-Granden, die Vergabe des Friedensnobelpreises und der Terroranschlag in Ankara.

Weiterlesen

Links zur Woche #6

10. Oktober 2015 Ethik, Gesellschaft, Theologie
von Matija Vudjan

In regelmäßigen Abständen gibt es an dieser Stelle eine kleine Zusammenstellung von Artikeln und Beiträgen anderer Autoren und Blogger, die momentan sehr aktuell und relevant, oder einfach nur (und das ist keineswegs abwertend gemeint) sehr lesenswert sind. Das sind die #LinksZurWoche! Die Themen in der heutigen Ausgabe: Berichte und Hintergründe zur Familiensynode in Rom, Der Kirchenraum angesichts des II. Vatikanums sowie Missverständnisse im Zuge der Flüchtlingskrise – verbunden mit einem eigenen Beitrag aus dem vergangenen Jahr.

Weiterlesen

Der schwule Kurienpriester und die WAZ

6. Oktober 2015 Ethik, Theologie
von Matija Vudjan
Vorgestern in den #GedankenZurWoche (siehe »hier) habe ich kurz über den polnischen Priester Krzysztof Charamsa, der bisher in der Kurie tätig war, und sich am Vorabend der aktuellen Versammlung der Bischofssynode als praktizierender Homosexueller geoutet hat, berichtet. Ich habe versprochen, dass ich zu dem Fall selbst nichts sagen möchte – dabei bleibe ich auch weiterhin. Aber ich möchte heute die Gelegenheit nutzen, um meine Meinung zur entsprechenden Berichterstattung mit euch zu teilen.

Weiterlesen

Gedanken zur Woche #75

4. Oktober 2015 Ethik, Gesellschaft, Theologie
von Matija Vudjan

Immer pünktlich am Sonntag Abend: eine kurze Zusammenfassung der wichtigsten Geschehnisse der vergangenen sieben Tage, verbunden mit einem kurzen Kommentar. Das sind die #GedankenZurWoche! Die Themen in der heutigen Ausgabe: Der Fall Kundus‘ an die Taliban, die Todesstrafe in den USA, der (aufgekündigte) Nah-Ost-Friedensprozess, der russische Syrieneinsatz, ein weiterer Amoklauf in den USA, neuer Populismus in der CSU sowie das Coming-Out eines katholischen Kurienpriesters unmittelbar vor der Bischofssynode.

Weiterlesen