Fronleichnam und die Frage nach „viel Respekt“

20. Juni 2019 Gesellschaft
von Matija Vudjan
Die Außenwand des „VielRespektZentrums“ in der Essener Innenstadt.

Man stelle sich das folgende Szenario vor: Es findet gerade eine Fronleichnamsprozession mit über 1000 Teilnehmenden statt. Entlang der gesamten Strecke sind Lautsprecher aufgebaut, damit man den Gebeten und Gesängen gut folgen kann. Trotzdem versteht man in einem kurzen Abschnitt fast nichts – weil aus einem Haus über einen (in Straßenrichtung gewendeten) Lautsprecher Musik laut vom Band läuft. Genau das ist heute während der Fronleichnamsprozession in der Essener Innenstadt geschehen.

Weiterlesen

Leibliche Auferstehung?

2. Juni 2019 Theologie
von Matija Vudjan
Paolo Veronese (1528–1588): Noli me tangere. Öl auf Leinwand; 67x95cm.
Museé de Grenoble (MG 7); Lizenz: gemeinfrei

Kurz vor Ostern machte folgende Nachricht die Runde: „Nur jeder fünfte glaubt an die leibhaftige Auferstehung Jesu“ (»idea.de). Auf den ersten Blick ist diese Nachricht ohne Zweifel Aufsehen erregend, handelt es sich doch bei der leiblichen Auferstehung Jesu um eine der grundlegenden christlichen Glaubenswahrheiten. Aber: Was ist überhaupt mit der leiblichen Auferstehung gemeint? Ist der Begriff leiblich gleichzusetzen mit körperlich? Im Folgenden soll es um einen Begriff gehen, der für das Christentum von grundlegender Bedeutung ist, gleichzeitig aber – so meine Erfahrung – sehr oft falsch verstanden wird: Leiblichkeit.

Weiterlesen

Frohe und gesegnete Ostern!

21. April 2019 Allgemein
von Matija Vudjan
„Das Grab ist leer, der Held erwacht…“
Foto: »TC Perch/Pixabay.com; Lizenz: »Pixabay-Lizenz

„Was sucht ihr den Lebenden bei den Toten? Er ist nicht hier, sondern er ist auferstanden.“
Lk 24.5f.

Mit dieser aufrüttelnden, im wahrsten Sinne des Wortes verrückten (wie auch verrückenden) Botschaft wünsche ich euch und euren Liebsten von Herzen ein frohes und gesegnetes Osterfest! Christus ist auferstanden! Er ist wahrhaftig auferstanden! Halleluja!

Konsequent synodal?

14. März 2019 Gesellschaft, Theologie
von Matija Vudjan
Stürmische Zeiten für Papst Franziskus.
Symbolfoto: »Benhur Arcayan, Malacanang Photo Bureau/Wikimedia Commons; Lizenz: gemeinfrei

„Es ist das Ende des Pontifikats in dem Sinne, dass Franziskus nicht als Reformpapst in die Geschichte eingehen wird, sondern als Bewahrer.“ Diese Kritik, vorgetragen vom Münsteraner Kirchenrechtler »Thomas Schüller ist nur eine von vielen, die im Anschluss an seine Abschlussrede bei der Kinderschutz-Konferenz im Vatikan vor drei Wochen an den Papst herangetragen wurden. Aber ist diese Kritik auch gerechtfertigt?

Weiterlesen

#weRemember

27. Januar 2019 Gesellschaft
von Matija Vudjan
Die Einfahrt in das Konzentrationslager Birkenau nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs.
Foto: »Bundesarchiv, B 285 Bild-04413 / Stanislaw Mucha / CC-BY-SA 3.0

Heute vor 74 Jahren wurde das Konzentrationslager Auschwitz-Birkenau von der Roten Armee befreit. Deutschland gedenkt seit 1997 am 27. Januar den Opfern der Shoa; 2005 ist der Jahrestag von der UN zum „Internationalen Tag des Gedenkens an die Opfer des Holocaust“ ernannt worden. Gerade in der gegenwärtigen Zeit wird deutlich, wie bitter nötig dieser Gedenktag auch heute noch ist – und auch dauerhaft bleiben wird.

Weiterlesen