(Un)verständlich?!

2. August 2019 Theologie
von Matija Vudjan
Ein leerer Hörsaal – Symbol für die Unverständlichkeit der Theologie?
Foto: »Luke Collinson/Unsplash; Lizenz: gemeinfrei

Von Karl Rahner ist die folgende Feststellung überliefert: „Man hat mich schon oft getadelt, zum Teil gewiß mit Recht, daß ich zu schwierig schreibe.“ Wer sich schon einmal mit Rahners Schriften auseinandergesetzt hat, dürfte geneigt sein, dem Theologen zuzustimmen. Was Rahner sich selbst zugeschrieben hat, wird heute häufig der Theologie im Allgemeinen vorgeworfen: sie sitze fest in ihrem sprachlichen Elfenbeinturm, habe kein Interesse, diesen zu verlassen, und werde (unter anderem) deswegen von der Breite der Gesellschaft kaum noch wahrgenommen, geschweige denn verstanden. Ist dem tatsächlich so? Und überhaupt: Muss die Theologie von jedermann verstanden werden?

Weiterlesen

Gedanken zur Woche #62

3. Mai 2015 Ethik, Gesellschaft, Theologie
von Matija Vudjan

Immer pünktlich am Sonntag Abend: eine kurze Zusammenfassung der wichtigsten Geschehnisse der vergangenen sieben Tage, verbunden mit einem kurzen Kommentar. Das sind die #GedankenZurWoche! Die Themen in der heutigen Ausgabe: Die vermeintliche „Entmachtung“ des griechischen Finanzministers, sozialdemokratische Kanzlergedanken, eine Debatte um die Abschaffung des Alten Testamentes, die „Umkehr“ der Pegida-Frontfrau Kathrin Oertel, sowie philosophische Gedanken zum Wesen der Geisteswissenschaften.

Weiterlesen

Wenn die Theologie mit Füßen getreten wird

10. Juli 2014 Gesellschaft, Theologie
von Matija Vudjan
Meine Kommilitonin Anna schreibt momentan ihre Masterarbeit im Fach Pastoraltheologie. Dabei untersucht sie die sogenannte „Blogozese“, also Katholische Blogger im Web 2.0 unter wissenschaftlichen Kriterien und versucht, anhand der Forschungsergebnisse theologische Schlüsse für eine bessere kirchliche Pastoral zu entwickeln. Genau dafür wird sie jedoch von einigen Bloggern aus der Blogozese stark kritisiert, ja fast schon diffamiert.

Weiterlesen

Ist der Ideenpark wirklich eine Hilfe?

26. August 2012 Gesellschaft
von Matija Vudjan
320.000 Besucher in 13 Tagen. Für den Ideenpark ist dies ein neuer Rekord. Und auch für die Messe Essen ist diese Zahl mehr als zufrieden stellend; immerhin ist dies die höchste Besucherzahl seit Jahren. Ein voller Erfolg also, zumal im Ideenpaark wirklich interessante Innovationen gezeigt wurden (siehe dazu auch die Fotoserie vom Ideenpark). Hoffen wir also, dass das Ziel, bei so vielen Kindern und Jugendlichen wie möglich das Interesse an Technik und Naturwissenschaften zu wecken, erreicht worden ist.

Weiterlesen