Wenn „getroffene Hunde bellen“

14. September 2016 Theologie
von Matija Vudjan

In München ist vorgestern das Interviewbuch „Benedikt XVI. Letzte Gespräche“ vorgestellt worden. Darin wirft der emeritierte Papst im Gespräch mit dem Journalist Peter Seewald einen Blick zurück auf sein Leben und insbesondere sein Pontifikat. Bereits vorab wurde der emeritierte Papst dafür kritisiert, ein solches Buch zu veröffentlichen, unter anderem, weil er darin die deutsche Kirche stark kritisiert. Folglich hat gestern der päpstliche Sekretär Georg Gänswein, der das Buch in München präsentierte, seinerseits die Kritiker Benedikts kritisiert – leider auf eine sehr polemische Art und Weise. Warum hat er das nötig?

Weiterlesen

Der schwule Kurienpriester und die WAZ

6. Oktober 2015 Ethik, Theologie
von Matija Vudjan
Vorgestern in den #GedankenZurWoche (siehe »hier) habe ich kurz über den polnischen Priester Krzysztof Charamsa, der bisher in der Kurie tätig war, und sich am Vorabend der aktuellen Versammlung der Bischofssynode als praktizierender Homosexueller geoutet hat, berichtet. Ich habe versprochen, dass ich zu dem Fall selbst nichts sagen möchte – dabei bleibe ich auch weiterhin. Aber ich möchte heute die Gelegenheit nutzen, um meine Meinung zur entsprechenden Berichterstattung mit euch zu teilen.

Weiterlesen

Links zur Woche #5

25. September 2015 Ethik, Gesellschaft, Theologie
von Matija Vudjan

In regelmäßigen Abständen gibt es an dieser Stelle eine kleine Zusammenstellung von Artikeln und Beiträgen anderer Autoren und Blogger, die momentan sehr aktuell und relevant, oder einfach nur (und das ist keineswegs abwertend gemeint) sehr lesenswert sind. Das sind die #LinksZurWoche! Die Themen in der heutigen Ausgabe: Erzbischof Heiner Koch im Interview, ein religionswissenschaftlicher Beitrag über den Islam, eine Analyse zur politischen Aktivität des Papstes, diffamierende Kommentare bei Spiegel-Online sowie der Abgas-Skandal bei Volkswagen.

Weiterlesen

„Durchfall“ à la Lohmann und Domian

7. Februar 2013 Gesellschaft
von Matija Vudjan
Eigentlich hatte ich nach meinem Essay zum Krankenhausskandal und der Medienschelte der katholischen Kirche gegenüber vor, mich nicht mehr weiter zum Thema zu äußern – immerhin hatte ich das aus meiner Sicht zentrale Problem der Geschichte und einen Lösungsansatz genannt. Nach den Fernsehauftritten des Theologen Martin Lohmann und einem Facebook-Kommentar des 1Live-Moderators Jürgen Domian sehe ich mich jetzt doch noch zu einer kleinen (und hoffentlich letzten) Stellungnahme gezwungen.

Weiterlesen